Fernwärme

Lolland Forsyning, Dänemark

Das Fernwärmewerk in Søllested liegt auf der Insel Lolland und hat ca. 500 angeschlossene Kunden. Um die Kosten für den 5 MW Strohkessel und einen Ölbrenner zu reduzieren, entschied sich die Gemeinde für eine große Solaranlage.

Es war die erste Anlage, in der auch doppeltverglaste Kollektoren von Savosolar verwendet wurden. Die Doppelverglasung reduziert Wärmeverluste auf der Vorderseite des Kollektors. Dies führt zu einem höheren Wirkungsgrad, insbesondere bei hohen Betriebstemperaturen und in den dunkleren Monaten des Jahres.

Das Kollektorfeld in Søllested hat ein sogenanntes Hybridfeld mit ein- und doppelt verglasten Kollektoren. Die einfachverglasten Kollektoren befinden sich am Anfang der Kollektorreihen und erhöhen die zu Beginn niedrige Temperatur so schnell wie möglich. Die doppelt verglasten Kollektoren befinden sich am Ende der Kollektorreihen befinden. Dort ist es entscheidend, die bereits gewonnene Wärme zu halten, und zusätzlich noch etwas hinzuzufügen.

In Planung und Ausführung fand Savosolar auch eine Lösung für eine besondere Aufgabe. So wurde das Kollektorfeld so errichtet und angeschlossen, dass zu jeder Zeit ein Zugang zu einem vorher installierten Abwasserkanal garantiert ist.

Kollektorfläche

4,700 m²

Kollektortypen

Savo 15 SG & Savo 15 DG

Anzahl Kollektoren

317

Ort

Løgumkloster, Dänemark

Installationsjahr

2016

Energiequellen

Sonne, Stroh, Öl